Forum

Cabrio-Innenspiegel: Replika oder Aufarbeiten?

  • vw-37073
  • Autor
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
    Registriert
Mehr
4 Jahre 2 Monate her #3148 von vw-37073
Mein Innenspiegel hat sehr viel "Patina". Ich weiß, dass dies manche richtig gut finden, aber gerade weil das Spiegelglas sehr angegriffen ist, wünsche ich mir Ersatz.


Zunächst dachte ich, es gäbe für teures Geld die passende Replik. Das war aber leider aus zweierlei Gründen ein Irrtum.

Wie man gut erkennen kann, ist die Verbindung zum Spiegelglasgehäuse beim Nachbau quasi spiegelbildverkehrt gestaltet, was aber leider bedeutet, dass man diesen Spiegel überhaupt nicht richtig einstellen kann. Man schaut statt durch das Rückfenster, irgendwo in Richtung Dachhimmel.

Dadurch ist der Spiegel funktionslos. Außerdem liegt die Halterung aufgrund ihrer V-Form im Gegensatz zum passgenauen Original nicht kongruent dem Dachholm an. Man kann auch nur die beiden oberen Schrauben befestigen oder müßte neue Löcher bohren.

Meine Fragen sind:
1. Gibt es nur diese eine Replik oder vielleicht doch noch eine andere, die funktionstüchtig ist?
2. Wahrscheinlich ist es die bessere Möglichkeit, den vorhandenen Originalspiegel aufzuarbeiten.
Bezüglich der Metallteile wäre das kein Problem, wenn man den Spiegel zerlegen könnte. Hat das schon mal jemand versucht? Ist das problemlos möglich? Wenn ja, worauf muß man achten?
Aber das Hauptproblem erscheint mir der Wechsel des Spiegelglases zu sein. Gibt es passende Ersatzspiegelgläser? Weiß jemand einen Fachmann, der das Spiegelglas wechseln kann, ohne die Halterung zu beschädigen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cabrio55
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
    BFV Mitglied
Mehr
4 Jahre 2 Monate her #3156 von Cabrio55
Hallo ...

zu 1: Sei froh, dass es überhaupt eine Nachfertigung dieses Spiegels gibt. Cabrioteile und besonders Innenspiegel, sind selten und teuer. Ich denke, es wird keine weiteren Hersteller dieses Spiegels geben, das Teil selbst ist sehr aufwendig, da ist es schon erstaunlich, dass sich für die zu erwartende geringe Stückzahl überhaupt jemand an das Thema gewagt hat.
Im Original ist das Gelenk im Spiegelgehäuse außermittig, d.h. zu einer der langen Seiten versetzt. Dadurch kann man den Spiegelkopf in der Höhe verändern, wenn man den Spiegel um dieses Gelenk 180° dreht. Ist das bei dem neuen Teil auch so (kann man nicht richtig auf dem Bild sehen)? Vielleicht ist dies der Grund, warum man nicht richtig durch den Spiegel sehen kann.
Außerdem kann man den Spiegelfuß bedenkenlos nacharbeiten, denn er besteht aus massivem Aluminium. Vielleicht lässt sich der Fuß soweit nacharbeiten, dass er besser an den Fensterrahmen passt und dadurch auch der Blickwinkel besser wird? Dabei könnte man dann auch den unschönen Grat in der Mitte des Fusses entfernen.
Oder versuchen vorsichtig den verchromten Rundstahl des Halters etwas im Winkel zu verändern (im Schraubstock) auch dann ergibt sich ein anderer Winkel.
Zu 2.: Ja, der Spiegel lässt sich restaurieren. Ist aber aufwendig und daher teuer.
Das Glas ist nicht gleich mit dem der Limousine, aber man bekommt das alte Glas entformt, wenn man mit einem stumpfen Messer zwischen Gehäuse und Glas entlang fährt und dabei das Gehäuse aufbiegt (nicht verkanten, sonst bekommt man Beulen und Macken ins Gehäuse). Bewegt man das Messer einige Male um das Glas herum, lockert sich irgendwann das Glas soweit, dass es schließlich herausnehmbar ist. Mit diesem Muster kann man ein neues Glas (oder gleich 2) anfertigen lassen. Anschließend wieder vorsichtig das Gehäuse "einbördeln" (mit einem Hartholz um das Gehäuse fahren und dabei Aluminium gegen das Glas drücken).

Es gibt einen Fachmann für diese Arbeiten, bitte schicke mir mal eine PN, dann kann ich den Kontakt herstellen.

Gruß
Jens
Folgende Benutzer bedankten sich: Mr.Bug

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.234 Sekunden